News


News-Updates

27.04.2019
Saison Abschlussbericht
nach einiger zeit des Abstandes und des Rückblickes auf die vergangene Saison müssen zunächst noch de Spielergebnisse der letzten 3 Spiele nachgereicht werden:
Am 16.02.2019 musste der EC Polling beim EC Spatzenhausen ran. Diese Partie ging nach kämpferischer Leistung mit 1:2 an den EC Polling. 
Am 22.02.2019 war man wieder auswärts beim Team Toni Pohl in Garmisch. Diese Partie ging an die Gastgeber mit 4:2
Schlussendlich war noch das Nachholspiel gegen die Crazy Gallier, welches am 12.01.19 leider ausgefallen ist und nun am 05.03.19 nachgeholt wurde. Das letzte Heimspiel der Saison ging dabei leider auch an die Gäste aus Murnau und die Pollinger mussten sich mit 1:7 geschlagen geben.
Alles in allem wurde die Saison in der WHL II als Aufsteiger aus der WHL III zu Saisonbeginn ordentlich auf dem 4. Platz abgeschlossen. In Anbetracht des Ziels, die Klasse zu halten und dass man oft nur mit einer Rumpfmannschaft antreten konnte, haben sich die Pollinger die ganze Saison über kämpferisch und spielerisch gut geschlagen und können zurecht stolz auf den 4. Platz sein. Zwischenzeitlich thronte man sogar mal eine ganze Weile an der Spitze der Tabelle. Zudem haben wir mit Wladi Seewald wieder einen guten 2. Platz in der Topscorer-Liste WHL-Gesamt platziert. In der WHL II Wertung führt Wladi sogar die TopScorer-Liste an. Ebenfalls Tom Gerstenberger rangiert in der TopScorer Liste der WHL II auf Rang 12 und das obwohl Tommy längere zeit verletzungsbedingt ausgefallen war.
In der Torschützenliste haben wir gleich mehrere untergebracht (Wladi Platz 4, Tommy Platz 10 und Manuel Jesse auf Platz 18).
Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten in den Scorerlisten und natürlich an das gesamte Team für eine super Saison. Vielen Dank an alle Fans, Freunde, Gönner und Interessierten für die rege Beteiligung während der Saison. Wir freuen uns schon auf die Nächste. Aber zunächst machen wir erstmal Pause und wünschen Euch allen einen schönen, erholsamen und Eishockeyfreien Sommer :-)
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
15.02.2019
Die Daten auf der Website sind nun wieder auf aktuellem Stand. 
Eine neue Personalie gibt es auch noch zu vermelden: Thomas Jerouschek spielt nun für den EC Polling. Der Stürmer wurde Anfang Februar bei der WHL angemeldet und spielberechtigt. So konnte er bereits im Punktspiel gegen Torpedo Garmisch mit auflaufen, wo er auch gleich 2 Assists beisteuerte. Ein gelungener Einstand also. Herzlichen Willkommen im Team Thomas !!!
Hier noch kurz die Spielergebnisse seitdem zusammengefasst:
29.12.18: EHC Inter Bavaria vs. EC Polling 2:2
09.01.19: Eisbären Weilheim vs. EC Polling 6:3
02.02.19: EC Polling vs. Eisbären Weilheim 4:5
06.02.19: Torpedo Garmisch vs. EC Polling 1:4
Das Punktspiel vom 12.01.19 gegen die Crazy Gallier und das Freundschaftsspiel gegen die Loisacher Eisbrecha am 15.01.19 mussten leider wegen der Sperrung der Eishalle (wegen Schneelast) abgesagt werden. Für das Punktspiel steht noch keine Ersatztermin fest.  Sobald dieser bekannt wird werden wir es Euch wissen lassen.
Und NICHT vergessen. Morgen ist Auswärtsspiel in Garmisch um 20.15 Uhr (Prime-Time). Wer also Lust und Zeit hat, gerne vorbei kommen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.02.2019
Liebe Seitenbesucher, sicherlich ist Euch aufgefallen, dass die Seite seid Ende Dezember nicht mehr überarbeitet wurde. Dies tut uns sehr leid und bitten dafür um Entschuldigung. Jedoch war der Administrator längere Zeit beruflich sehr eingespannt und dann einige Zeit krank. Wir geloben jedoch Besserung und werden die Seite so schnell wie möglich wieder aktualisieren.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.12.2018
Am letzten Dienstag, 11.12.18 fand das Heimspiel gegen das Team Toni Pohl auf dem Programm. Die Gäste traten mit einem kleinen Kader von 8+1 an, während der EC Polling auf 12+1 Spieler zurückgreifen konnte.
Im Vorfeld der Partie wurde dies von den Gästen via Facebook schon beworben, dass Sie nun am Spieltag auf den derzeitigen TopScorer der WHL II, Wladi Seewald, treffen und man deshalb extra motiviert sei, die nächsten Punkte einzufahren.
So sah es anfangs auch aus und die Gäste führten zur Pause mit 1:2 aus Pollinger Sicht. Doch nach der Pause spielte man Seitens unserer Jungs nun konzentrierter und disziplinierter. Somit konnte auch der Game-Plan der Pollinger nach und nach umgesetzt werden, weshalb es dann doch noch ein hart umkämpftes Spiel wurde, welches mit dem Endstand von 6:2 das glücklichere Ende für Polling nahm. 
Das nächste Punktspiel findet am 29.12.2018 um 21.30 Uhr in der Eishalle Peißenberg statt, wo die Pollinger zu Gast sind beim EHC Inter Bavaria.
Torschützen EC Polling: 
1:1 Schugg (Seewald), 2:2 Gerstenberger (Hornsteiner), 3:2 Jesse (Tamme), 4:2 Gerstenberger (Hornsteiner), 5:2 Hornsteiner (Gerstenberger), 6:2 Seewald (Jesse)
Strafen: EC Polling 2 min. - Team Toni Pohl 0 min.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
11.12.2018
Am vergangenen Samstag, 08.12.18 fand in Garmisch das Spitzenspiel der WHL II (der Dritte gegen den Tabellenführer), die Crazy Gallier aus Murnau statt. Die Gastgeber gingen mit 15+1 Spielern an den Start, während der EC Polling mit 10+1 antraten.
Anfangs sah es zunächst nicht so rosig aus, nachdem die Murnauer gleich mal ein Unterzahltor machten und dann auch noch das 2:0 nachlegten.
Doch dann plötzlich fing man sich und konnte mehr Spielanteile sichern. Und so passierte es dann endlich, dass man im weiteren Verlauf sogar mit 2:3 in Führung ging. Die Gallier glichen zwar noch zum 3:3 aus aber die Pollinger Jungs ließen sich nicht mehr beirren und machten, trotz der ein oder anderen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung, noch 2 Tore zum 3:5 Endstand. 
So konnte man ein sehr hitziges und körperbetontes Spiel gegen den erwarteten starken Gegner noch dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und hartem Kampf und absoluten Siegeswillen doch noch für sich entscheiden. Respekt an die Mannschaft und auch an die Gegner aus Murnau. 
Der Sieg machte sich auch in der Tabelle bemerkbar. Der EC Polling übernimmt damit die Tabellenführung und die Murnauer rutschten auf den 3. Platz.
Torschützen EC Polling: 
2:1 Forstner (Schugg), 2:2 Seewald, 2:3 Bußjäger (Seewald), 3:4 Gerstenberger, 3:5 Gerstenberger (Empty Net)
Strafen: EC Polling 4 min. - Crazy Gallier Murnau 6 min.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
06.12.2018
Heute dürfen wir Euch mitteilen, dass wir einen neuen Spieler gewinnen konnten.
Christoph Mayer wird künftig für den EC Polling auf Punktejagd gehen. Der 24-jährige Stürmer war zuletzt vor 2 Jahren beim Bezirksligisten ERC Lechbruck zu Gange und hat das Eishockey spielen in Peißenberg erlernt. Er ist bereits spielberechtigt und wird vermutlich schon beim Auswärtsspiel am kommenden Samstag in Garmisch auflaufen.
Bleibt nur noch zu sagen: Herzlich willkommen Chris und viel Erfolg !!!
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

aktuelle Tabellen der WHL

Die Tabelle wird von der Ligaleitung aktualisiert. 

Die aktuellen Tabellen der WHL finden Sie auch unter  http://www.werdenfelser-hockey-liga.de/


News Archive

26.11.2018 
Das letzte Heimspiel des Jahres 2018 fand am vergangenen Samstag (24.11.18) in der Eishalle Peißenberg statt. Zu Gast war Torpedo Garmisch. Während den Jungs ein kraftraubendes Spiel schon aufgrund der nominellen Überzahl auf der Bank bevorstand (Polling trat mit 8+1 und Torpedo mit 13+1 Spielern an), zeigten diese sich davon völlig unbeeindruckt und spielten ihr Spiel runter. So kam es dann auch, dass die Pollinger Jungs direkt hintereinander 3 Tore machten. Erst jetzt machten die Garmischer auch das ein ums andere mal ihr Spiel und konnten den 3:1 Anschlusstreffer setzen. 
Daraufhin erfolgte ein munteres Auf-und Ab, zumindest was die Anzeigetafel betraf. Die Pollinger machten in der Folge das 4:1, bevor Torpedo  auf 4:2 verkürzte. Die Jungs ließen sich aber auch davon nicht beeindrucken oder wie man so schön sagt, die Butter vom Brot nehmen und stellten mit dem 5:2 den alten Abstand wieder her. Auch wenn die Garmischer am Ende noch das 5:3 machten, so muss man doch sagen, dass dieser Sieg hart erarbeitet wurde und die Jungs zurecht stolz auf die Leistung und das resultierende Endergebnis sein dürfen.
Ein gelungener Ausklang nach 3 Heimspielen in Folge ist sozusagen das vorgezogene Nikolausgeschenk für die Jungs des EC Polling bevor es am 08.12.2018 zum nächsten Auswärtsspiel nach Garmisch geht, wo die Crazy Gallier aus Murnau warten.
Torschützen EC Polling: 
1:0 Jesse (Tamme), 2:0 Seewald, 3:0 Seewald, 4:1 Jesse, 5:2 Tamme (Gerstenberger)
Strafen: EC Polling 2 min. - Torpedo Garmisch 2 min.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

19.11.2018 
Eishockey gespielt wurde dann natürlich auch mal. Bislang haben die Jungs nach dem Aufstieg in die WHL II bereits 2 Punktspiele hinter sich gebracht. Zunächst ging es auf heimischen Eis am  10.11.2018 gegen den EHC Inter Bavaria. Mit einem stark dezimierten Kader, gerade mal 8 Feldspieler und 1 Torhüter konnte mal aufbieten. Trotz der nummerischen Unterlegenheit auf der Bank startete man schwungvoll und ging gleich mal mit 1:0 in Front. Als es dann für den EC Polling erstmals in die Kühlbox ging, hieß es dagegen halten, denn das wird Kraft kosten. Dennoch konnte Tom Gerstenberger auf Zuspiel von Wladi Seewald das 2:0 in Unterzahl machen. Danach ging leider spielerisch nicht mehr viel zählbares für den EC Polling zusammen, außer auf der Strafbank und der Gegner konnte mehrere Überzahlsituationen ausnutzen und gewann dieses Spiel am Ende mit 2:5 aus Pollinger Sicht.
Torschützen EC Polling: 
1:0 Krcek (Seewald), 2:0 Gerstenberger (Seewald) [Unterzahltor]
Strafen: EC Polling 14 min. plus eine 10 min. Disziplinarstrafe - EHC Inter Bavaria 10 min plus eine 10 min. Disziplinarstrafe.
Am vergangenen Samstag (17.11.) hatte man dann auch schon im nächsten Spiel Gelegenheit es besser zu machen. Diesmal ging es abermals auf heimischen Eis gegen den EC Spatzenhausen. Immerhin diesmal schon mit 10 Feldspielern und einem Goalie ging man in die Partie. Der Gegner wartete mit 13+1 auf. 
Auch hier startete man wie die Feuerwehr und ging nach kurzer Zeit mit insgesamt 2:0 in Front. Zwei gut vorgetragene Konter des Gegners führten (auch mit ein wenig Glück) zum zwischenzeitlichen 2:2. Doch unbeirrt des Zwischenstandes legte zunächst Wladi Seewald und anschließend Tom Gerstenberger zum zwischenzeitlichen Pausenstand von 4:2 nach. Direkt nach der Pause musste man nun zwei Gegentore (eines in Überzahl) hinnehmen und schon war die Partie mit 4:4 wieder offen. Der Gegner wurde stärker und wir selbst dabei hatten irgendwie aufgehört unser Spiel zu spielen, was dann zwischenzeitlich nach einem nicht ganz so prickelndes Ergebnis (5:7) für uns aussah. 
Was jedoch dann geschah, welcher Ruck auch immer durch die Spieler ging, kann man eigentlich nur als Teamgeist/Teamleistung beschreiben, denn jeder gab nochmals Gas und holte die letzten Reserven raus. Und plötzlich konnte man die Partie mit 2 schnellen Treffern wieder ausgleichen. Doch jetzt wollten wir es auch wissen und gingen nach einer hammermäßigen Kombi von Tom und Wladi erneut mit 8:7 in Führung. 
Selbst das ziehen des Goalies kurz vor Ende konnten die Spatzenhausener nicht mehr nutzen, da trotz des 6. Feldspielers  Tom Gerstenberger noch auf Andreas Schugg auflegte, der mit dem Empty-Net-Goal den Endstand des Spiels mit 9:7 perfekt machte. Respekt für dieses Zurückkämpfen an alle Spieler. Dieser Sieg war wichtig, denn leichter wird es nicht. Schon am kommenden Samstag erwartet man im 3. Heimspiel in Folge die Jungs von Torpedo Garmisch zum Stell-Dich-ein. 
Torschützen EC Polling: 
1:0 Seewald (Tamme), 2:0 Seewald, 3:2 Seewald (Schmidt), 4:2 Gerstenberger, 5:4 Seewald, 6:7 Schugg (Seewald), 7:7 Tamme (Seewald), 8:7 (Gerstenberger (Seewald), 9:7 Schugg (Gerstenberger) [Empty Net Goal]
Strafen: EC Polling 4 min.  - EC Spatzenhausen 2 min.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
19.11.2018 
So, nach einiger Zeit wird es mal wieder Zeit einige Neuerungen zu vermelden. Zunächst möchten wir ein paar Personalien bekannt geben. Wie das immer so ist, so muss auch eine Hobbymannschaft mit Abgängen und Neuzugängen umgehen. Daher machen wir es kurz und schmerzlos. Folgende Abgänge haben wir zu verzeichnen:
Christian Anzengruber  und Eileen Hartmann verlassen das Team aus privaten Gründen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die tolle Zeit und Euch beiden alles Gute. 
Aber auch zwei Neuzugänge können wir in unserer Mitte begrüßen. Arthur Schmidt wird ab sofort die Verteidigung tatkräftig unterstützen und Henrik Borkenstein wird als Stürmer die Schlittschuhe schnüren. 
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
21.02.2018 
Es ist vollbracht...!!! Der EC POLLING ist WHL III Meister und schließt die Punktrunde in der WHL III auf dem 1. Platz ab. Damit tritt die Mannschaft in der Saison 2018/2019 in der WHL II an.
Damit hat man aus eigener Kraft die Meisterschaft erreicht, noch bevor der Spielbetrieb in der WHL III abgeschlossen ist. Die Saison wurde demnach mit 19:5 Punkten in 12 Spielen (9 Siege, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden), sowie 70:30 Toren (+40) abgeschlossen.
Wir danken allen Spielern, Sponsoren, Freunden & Fans des EC Polling für die Unterstützung in der Saison 2017/2018.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
21.02.2018 
Im Rückspiel gegen den 1860 Fan Club "De Ranzigen" am gestrigen Dienstag kam der EC Polling deutlich besser ins Spiel. Bereits nach wenigen Minuten gelang Manuel Tamme auf Zuspiel von Wladimir Seewald  in eigener Unterzahl der Führungstreffer. Von da an klingelte es gleich ein paar mal im Kasten der Gäste. Bis zur Pause baute man die Führung auf 4:1 aus. Nach einem kurzen Durchhänger konnte man sich wieder fangen und spielte das Spiel solide und meist konzentriert zu Ende. Am Ende stand es 5:2 für den Gastgeber. 
Torschützen EC Polling: 
1:0 Tamme (Seewald) [Unterzahltor], 2:0 Jesse (Thurner), 3:0 Nachtmann (Grünberger), 4:1 Gerstenberger (Seewald), 5:1 Tamme (Gerstenberger)
Strafen: EC Polling 10 min. - De Ranzigen 0 min.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
20.02.2018 (Nachtrag)
Am letzten Mittwoch fand das Rückspiel gegen den EC Etting statt. In einem schnellen und guten Spiel beider Mannschaften fehlte den Pollingern das notwendige Scheibenglück um den entscheidenden Treffer zu erzielen und vorzeitig die WHL III Meisterschaft klar zu machen. Beide Goalies machten einen sehr soliden und guten Job weshalb die Partie verdient mit einem torlosen Remies endete. 
Strafen: EC Polling 12 min. - EC Etting 4 min.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
07.02.2018
Ein klassisches Spitzenspiel sollte es aufgrund der Tabelle sein und das war es auch. Am gestrigen Dienstag Abend fand das Rückspiel gegen die Hoagat Buam im heimischen Stadion in Peißenberg statt. Vor ca. 12 Zuschauern leiferten sich zunächst beide Teams ein Duell auf Augenhöhe mit guten Chancen auf beiden Seiten. Jedoch waren es die Hoagat Buam die zunächst mehr Glück im Abschluss hatten und so stand bald schon 0:1 aus Pollinger Sicht. Aber durch eine schöne Einzelaktion von unserem Verteidiger Maximilian Bußjäger konnten wir auf 1:1 verkürzen. Die Freude währte aber nur kurz und schon erhöhten die Gäste auf 1:2. Mit diesem Ergebnis im Kopf ging es in die Pause. Die Zuordnungen stimmten nicht immer zu 100%, die Gäste waren gefühlt immer schneller am Puck. Doch bald nach der Pause nahm sich Tom Gerstenberger auf ein schönes Zuspiel von Manu Jesse ein Herz und nagelte die Scheibe schön am Goalie vorbei in die Maschen. Wiederrum war es der Tom, der einen beachtlichen Lauf zum gegnerischen Tor einleitete und den mitgelaufenen Manuel Tamme bediente, der gnadenlos zum 3:2 einnetzte. Auch das letzte Tor ging auf das Konto von Tom Gerstenberger zum Endstand von 4:2. Nach anfänglichen Fehlern hat sich die Mannschaft konzentriert ins Spiel zurückgearbeitet und hatten zudem, wie auch die Gäste einige gute Chancen, die jeweils von den beiden stark agierenden Goalies vereitelt wurden.  
Torschützen EC Polling: 
1:1 Bußjäger, 2:2 Gerstenberger (Jesse), 3:2 Tamme (Gerstenberger), 4:2 Gerstenberger (Schugg)
Strafen: EC Polling 0 min. - Hoagat Buam 2 min.
Nächstes Spiel ist das Rückspiel gegen den EC Etting am 14.02.2018 um 22.00 Uhr im Eisstadion Peißenberg. Auch mit dem  EC Etting haben wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen (das Ergebnis betreffend) und hoffen das Rückspiel für uns entscheiden zu können. Das Hinspiel verlor der EC Polling mit 2:4.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
05.02.2018
Am letzten Donnerstag 01.02.2018 fand das Rückspiel gegen die Riegsee Haie in Garmisch statt. Die Riegseer traten mit einem 10+1 Kader und Polling mit einem 11+1 Kader. Nach einem ersten Treffer für die Pollinger kamen die Riegseer zurück ins Spiel und führten zwischenzeitlich mit 2:1. Dann aber konnten sich die Pollinger nach einem Tor vom Topscorer Waldi Seewald wieder auf Spur bringen. Zur Hälfte der Partie stellte man die Reihen und Positionen etwas um, was dann den Ausschlag gab und die Pollinger zogen mit 2:5 davon. Kurz vor Ende machten die Riegseer noch den Anschlusstreffer zum 3:5, was aber nur noch am Torverhältnis etwas änderte. Alles in allem war es eine gute, aber durchwachsene, sehr körperbetonte Partie, die aus unserer Sicht vom Schiedsrichter nicht unter Kontrolle war. Bereits im ersten Abschnitt wurden 2 klare und sehr heftige Fouls nicht gegeben (wovon eine unseres Erachtens mindestens eine 2+2 und das andere ein klare Spieldauer hätte geben müssen. So kam es dann, wie es kommen musste, die Partie wurde rauer und kurz vor Ende entluden sich die Emotionen bei einer fragwürdigen Aktion, aus der sich einehandfeste Keilerei ergab. 
Torschützen EC Polling:
0:1 Gerstenberger (Seewald), 2:2 Seewald, 2:3 Gerstenberger (Ortner F.), 2:4 Seewald (Schugg), 2:5 Seewald (Gerstenberger)
Strafen: EC Polling 4 min. (+10 min. Diszi) - Riegsee Haie 12 min.
Nächstes Spiel ist das Heimspiel (Rückspiel) gegen die Hoagat Buam am 06.02.2018 um 22.00 Uhr im Eisstadion Peißenberg. Mit den Hoagat Buam haben wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen (das Ergebnis betreffend) und hoffen das Rückspiel für uns entscheiden zu können. Das Hinspiel verlor der EC Polling mit 7:4.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
31.01.2018
Am Sonntag, 28.01.2018 fand das Rückspiel gegen die Eisdeife Oberhausen im Peißenberger Eissatdion statt. Beide Mannschaften traten mit einem relativ gekürzten Kader (9+1) an. Dies sollte aber für die Pollinger Jungs nicht von Nachteil sein. Über die gesamte Partie lies der EC Polling nicht nach und damit auch keine Schwächen aufkommen, weshalb die Partie mit 2:7 für den EC Polling endete.
Torschützen EC Polling:
0:1 Seewald, 0:2 Krcek (Seewald), 1:3 Seewald (Gerstenberger), 1:4 Gerstenberger (Schugg), 1:5 Gerstenberger (Seewald), 2:6 Gerstenberger (Schugg), 2:7 Schugg (Gerstenberger)
Strafen: EC Polling 4 min. - Eisdeife Oberhausen 4 min.
Am morgigen Donnerstag, 01.02.18 findet auch schon das nächste Auswärtsspiel (Rückspiel) gegen die Riegsee Haie im Olympia-Eissportzentrum Garmisch statt. Die Pollinger hoffen auf einen Auswärtssieg, nachdem wir das Hinspiel mit 5:2 für uns entscheiden konnten.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
24.01.2018
Am gestrigen Abend nun trafen unsere Jungs im Rückspiel zu Hause wieder auf die Loisacha Eisbrecha. Nach dem 0:9 im Hinspiel wollte man an die Leistung anknüpfen und zugleich die Scharte aus dem letzten Auswärtsspiel vom letzten Dienstag ausbessern. In einem munteren Spiel dauerte es lange 22 Minuten bis zum 1. Tor. Man merkte, die Loisacha waren besser auf uns eingestellt und machten grundsätzlich mit 3-4 Mann die Box vor dem Tor dicht. Da wird es schwer zum Tor zu kommen. Dennoch viel kurz darauf das 2:0 für Polling. Infolge der Führung machte man aber den Fehler und ruhte sich zu sehr auf dem Ergebnis aus, was dazu führte, dass die Loisacha innerhalb kurzer Zeit zum 2:2 ausglichen. Gott sei Dank rettete uns die Pause und wir konnten uns sammeln. Denn nach der Pause rissen sich alle am Riemen und spielten wieder konzentriert Hockey. Daher und weil die Loisacha ihre Manndeckung aufgaben konnten wir nun endlich unser Spiel aufziehen und bis zum Ende noch 6 Tore machen. Am Ende haben wir verdient gewonnen, auch wenn vielleicht in Anbetracht der Leistung des Gegners etwas zu hoch. 
Torschützen EC Polling:
1:0 Schugg (Jesse), 2:0 Thurner (Hornsteiner), 3:2 Hornsteiner (Ortner), 4:2 Gerstenberger (Seewald), 5:2 Krcek (Jesse),
6:2 Thurner (Gerstenberger), 7:2 Seewald (Gerstenberger), 8:2 Gerstenberger (Schugg)
Strafen: EC Polling 8 Min. - Loisacha Eisbrecha 10 Min.
Schon am kommenden Sonntag (28.01.2018 um 19.30 Uhr) geht es ins Auswärts-Rückspiel gegen die Eisdeife Oberhausen in heimischer Eishalle.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
22.01.2018
Am vergangenen Dienstag (17.01.2018) fand das 2. Spiel in 2 Tagen auswärts bei den Hoagat Buam in Garmisch statt. Leider konnte man in keinster Weise an die Leistung des Vortages anknüpfen und so ging dieses Spiel leider mit 7:4 verloren.
Anfangs war noch alles drin. Obwohl die Hausherren den ersten Treffern setzten, konnte man rasch aufholen. So entwickelte sich die Partie bis hin zum 2:2. Als die Gastgeber aber das 3:2 machten, war es bei uns, warum auch immer, vorbei...
Ab diesem Punkt lief nix mehr. Keine Zuordnung, keine Laufbereitschaft, kein Kampfgeist... alles weg... Die Hoagat Buam zogen dann ihr Spiel durch und man muss ihnen Respekt zollen, denn diese haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Daher haben die Gastgeber auch verdient mit 7:4 gewonnen. Wir müssen uns allerdings fragen, was da los war und warum...? Aber schon am Dienstag 23.01.2018 können wir diese Scharte wieder ausbessern beim Heimspiel gegen die Loisacha Eisbrecha. Los geht es um 21:30 Uhr in der Eishalle Peißenberg.
Torschützen EC Polling:
1:1 Gerstenberger (Thurner), 2:2 Thurner (Hartmann), 5:3 Thurner (Gerstenberger), 6:4 Seewald
Strafen: EC Polling 4 Min - Hoagat Buam 6 Min.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
16.01.2018
Am gestrigen Abend fand das Auswärtsspiel gegen die Loisacha Eisbrecha in Garmisch statt. Von Beginn an lies der EC Polling nix anbrennen und lieferte keine grandiose, aber dennoch solide Leistung ab. Belohnt wurde dies  mit einer 3 Tore Führung bis zur Halbzeit der Partie. Auch die Loisacha hatten Ihre Chancen, auch wenn diese von unserer gut verteidigenden Mannschaft allesamt vereitelt wurden. In der zweiten Hälfte drehten die Jungs dann nochmals auf und so stand es am Ende des Abends 0:9 für den EC Polling. Positiv an diesem Spiel war auch, dass wir nur eine 2 Minuten-Strafe erhielten, auch wenn im Spielbericht zusätzlich eine 10 Minuten Disziplinarstrafe zu Buche steht, welche aus unserer Sicht durchaus fragwürdig war. Nichts desto trotz war es ein gutes Spiel mit ordentlich kämpfenden Gegnern, die sich, trotz des Rückstandes nicht aufgegeben haben.
Somit rutscht der EC Polling wieder auf Platz 3 in der Tabelle und überholt seinen nächsten Gegner.
Torschützen:
0:1 Seewald (Schugg), 0:2 Seewald (Hornsteiner), 0:3 Seewald, 0:4 Seewald, 0:5 Gerstenberger (Ortner), 0:6 Seewald (Thurner), 0:7 Jesse (Hartmann), 0:8 Thurner (Hartmann), 0:9 Gerstenberger (per Penalty).
Strafen: EC Polling 2 Min + 10 Minuten Disziplinarstrafe (Thurner) - Loisacha Eisbrecha 2 Min. 
Schon am heutigen Dienstag, 16.01. geht es zum nächsten Auswärtsspiel, wieder in Garmisch gegen die Hoagat Buam, den aktuell Tabellen-Vierten. Hier heißt es wieder kämpfen, konzentriert und diszipliniert spielen. Nicht umsonst waren die Hoagat Buam bis zum gestrigen Sieg unserer Jungs auf Platz 3.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
10.01.2018
Die Mannschaft des EC Polling wünscht allen noch einen guten Start ins Neue Jahr 2018.
Mit dem Jahreswechsel kann der EC Polling auch 2 Neuzugänge vermelden. Zum Einen verstärkt Max Tafersthofer aus Polling ab sofort die Sturmreihen. Weiterhin hat sich uns Jan Krcek angeschlossen, der ebenfalls in Polling wohnhaft ist. 
Wir freuen uns die Beiden in unseren Reihen zu haben und sind besonders stolz, dass mit dem 16-jährigen Max auch ein sehr junger Spieler für uns aufläuft. Hier ist nach dem ersten Eindruck einiges an Entwicklungspotenzial vorhanden. 
Beide wurden bereits bei der Liga gemeldet und wir hoffen, dass die Beiden schon im nächsten Punktspiel auflaufen können.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
20.12.2017
Das letzte Punktspiel vor der Weihnachtspause gegen die Riegsee Haie konnte der EC Polling im heimischen Stadion in Peißenberg mit 5:2 für sich entscheiden. Eine Augenweide war das über weite Strecken zerfahrene Spiel nicht, wozu sicherlich auch die zum Teil sehr erhitzen Gemüter auf Beiden Seiten beitrugen. Aufgrund der insgesamt ausgesprochenen 20 Strafminuten wollte nicht so recht ein Spielfluss aufkommen. Die Riegseer hatten lange Zeit auf jedes Tor unserer Mannschaft ihren Kampfgeist entgegen zu setzen, der dann auch mit 2 Gegentoren belohnt wurde. Unsere zum Teil hochkarätigen Torchancen (von denen man sich bekanntlich nix kaufen kann) wurden von einem starken Riegseer Goalie vereitelt, der einen vorweihnachtlichen Sahnetag hatte. Doch gegen Ende der Partie hatten wir auch das nötige Scheibenglück um das Hartgummi in den gegnerischen Maschen zu versenken, um noch mit einem Sieg in die Weihnachtspause gehen zu können.
Torschützen: 1:0 Schugg (Bußjäger), 2:0 Seewald, 3:1 Seewald (Gerstenberger) in Unterzahl, 4:2 Gerstenberger (Seewald), 5:2 Gerstenberger (Nachtmann).
Strafen: EC Polling 12 min - Riegsee Haie 8 min
Der EC Polling wünscht allen Spielern, Helfern, Fans, Zuschauern und Freunden ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
19.12.2017
Das Heimspiel gegen die Loisacha Eisbrecher vom 02.01.2018 musste verschoben werden. Neuer Termin ist der 23.01.2018 um 21.30 Uhr in der Eishalle Peißenberg. Auch der 2 Spieltermin dazu steht nun. Am 15.01.2018 geht es gegen die Loisacha auf zum Auswärtsspiel nach Garmisch. Bully ist um 19.30 Uhr.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
04.12.2017
Am gestrigen Sonntag (03.12.2017) fand nun auch der Pollinger Adventsmarkt statt. Bei trockenem winterlichen Wetter war unser Stand wieder gut besucht, auch wenn die Besucherzahlen gefühlt etwas weniger waren als im Vorjahr. Davon ließen sich die Pollinger Eishackler nicht unterkriegen und boten Ihre Angebote gut gelaunt (sicher aus dem Kantersieg vom Vorabend) feil. Ein paar kleine Fotos dazu findet Ihr in der Bildergalerie unter der Rubrik Impressionen & Kurioses
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
03.12.2017 
Am Samstag, 02.12.2017 stand nun das erste Auswärtsspiel gegen "de Ranzigen" aus Murnau auf dem Kalender. Nach der 2:4 Pleite am vergangenen Dienstag sollte ja eine Wiedergutmachung her. Diese ist uns auch gelungen. Dank kämpferischen Einsatz und einer souveränen Mannschaftsleistung konnte man im Olympiaeissportzentrum zu Garmisch einen 2:13 Auswärtssieg einfahren. Nach kurzen anfänglichen Startschwierigkeiten, die schon eine Wiederholung vom Dienstag befürchten ließen, fiel aber bald das erste Tor für uns. Nach diesem Einstand brachen anscheinend die Dämme und es gab für den Pollinger Torreigen kein halten mehr. Die Gegner kamen zwar nicht selten vor unser Tor, doch zwingend wurde es dabei nicht oft, weshalb die Gegentore gering ausfielen. So kann es gerne weitergehen... !!!
Torschützen EC Polling:
1:1 Tamme (Forstner D.), 1:2 Thurner (Nachtmann), 1:3 Seewald (Thurner), 1:4 Tamme (Jesse), 1:5 Gerstenberger (Thurner), 
1:6 Seewald (Nachtmann), 1:7 Seewald (Nachtmann), 1:8 Forstner P. (Tamme), 1:9 Seewald (Schugg), 1:10 Jesse (Thurner),
1:11 Gerstenberger (Nachtmann), 1:12 Tamme (Ortner), 1:13 Gerstenberger (Seewald)
Strafen: EC Polling 2 Min. - de Ranzigen 8 Min.